Montag, 5. November 2012

Halloween Burg Satzvey 2012

Hachja. Versprochen hatte ich eigentlich eine Art Tutorial, aber das habe ich völlig vergessen, denn : Am Halloweentag ging es drunter und drüber.
Meine Mutti hatte ein Kostüm bestellt, welches aber zu Halloween gar nicht angekommen ist und daher musste ein anderes gebastelt werden. Außerdem habe ich mich, meinen Freund und dessen Bruder geschminkt und das war alles zeitlich flott zu erledigen, da wir wieder zur Burg Satzvey gefahren sind (:



Bilder von letztem Jahr






Ich bin als Kriegskrankenschwester gegangen, meine Mutter als Knacki und mein Freund und dessen Bruder als Zombies.

Mein Kostüm ist nicht selbstgenäht, sondern gekauft und abgeändert. Die Kappe habe ich komplett auseinander genommen und neu genäht, da die Qualität solcher Kostüme immer zu wünschen übrig lässt.
Das Kostüm meiner Mutter ist ebenfalls gekauft und dann total verändert und mit Blut bespritzt worden. Das Mützchen hat Löcher für die Zöpfchen bekommen.
Mein Freund trug nur ein blutiges Shirt, mit eingebrannten Löchern und Moosflecken. Dazu eine alte Hose.
Sein Bruder trug dieses Jahr den Kittel meines Freundes aus dem letzten Jahr zusammen mit einer verrissenen Hose und einem blutigen Hemd.


Blutige Fingernägel - Tutorial :

Man benotigt mindestens 2 Farben und zwar schwarz und rot, wenn man blutige Nägel machen möchte und einen Schwamm.

1. Unterlack, damit der farbige Lack die Nägel nicht verfärbt.
2. Danach geht es auch schon los und zwar beginnt es mit rot. Etwas Lack aus der Flasche auf ein Papierchen geben und dann mit dem Schwamm etwas aufnehmen. Dabei ist zu beachten dass man nicht zu viel nimmt - sonst ist der Effekt nicht da.
3. Dann noch etwas schwarz hinzu. damit aber sparsamer sein !


Tipp : Dieses Design ist super einfach, aber es sieht auch nur gut aus, wenn man die Form variiert und jeder Nagel unterschiedlich aussieht. Einfach trauen !



Die Bilder des Abends :

Es war echt echt kalt. Deshalb haben meine Mutti und ich noch sehr sehr viele Schichten an Kleidung unter unseren Kostümen.



Spaßfoto :D













Zum Make-up hab ich kein Tutorial, aber ich denke, dass man es recht gut erkennen kann.
Weiße Grundierung, mit Babypuder matten. und dann die Konturen des Gesichts mit schwarzem Lidschatten nachziehen und somit auch die Gesichtsform 'ändern'.
Je unterschiedlicher die Seiten des Gesichts, desto kaputter sieht man aus!

Bei meinem Make-up zählt : weniger ist mehr. Ich hatte nur ein wenig Kunstblut um den Mund herum (was aber unabsichtlich durch die Küsschen passiert ist, sich aber als überaus gut herausstellte)
Bei meinem Freund und dessen Bruder zählt : weniger ist blöd!
Die beiden haben mit dem Kunstblut wieder übertrieben.

Meine Mutti hatte so praktische Aufklebe-Narben. Echt praktisch und sieht super aus !













Ich trug auch schwarze Kontaktlinsen.
Das ändert ja einiges. Damit bekommt man immer so schöne gruselige Puppenaugen.

Auf den Bildern sieht man jedoch meine grünen Augen dadurch, weil es Fotos mit Blitz sind.