Dienstag, 31. Januar 2012

Tudor Kleid Part 2 : Der Schnitt + kleiner Anfang

Entgültig für ein bestimmtes Kleid habe ich mich immer noch nicht entschieden, jedoch habe ich den Anfang und die eindeutigen Schnitte schon mal vorbereitet.

Der Schnitt :

Den Schnitt zu diesem Überkleid habe ich mir aus verschiedenen Schnitten zusammengewürfelt und vieles nach meinem Belieben geändert. Ich besitze zwar den TudorTailor und habe mich dort auch schon etwas belesen, jedoch beschloss ich dieses Kleid nicht nach dem TudorTailor zu arbeiten, sondern nach dem Schnitt von Simplicity 3782 in Kombination mit dem Gelernten aus dem TudorTailor und meinen eigenen Vorstellungen, wobei meine eigenen Vorstellungen überwiegen.
Von dem Simplicity 3782 Schnitt habe ich das Oberteil, die Rockbahnen und die vordere Rockbahn von dem rechten, hellen Kleid benutzt.
Normalerweise ist das Oberteil des Schnittes mit Stäben durchzogen, was ich aber nicht mache, da ich ein Korsett darunter trage. Außerdem gehört die vordere Rockbahn normalerweise zu einem Unterrock, welchen ich auch nicht anfertigen werde. Ich nähe die vordere Rockbahn einfach ganz normal an die anderen Rockbahnen.
Was für Ärmel ich mache weiß ich bisher noch nicht - mal sehen.


Links :  Der erste Blick auf den Anfang meines Kleides und auf meinen Stoff.
Dies ist also mein Stoff !
Ich habe ihn auf einem Stoffmarkt für ungefähr 4€ pro Meter ergattern können und deshalb ist mir die 'langweiligere' Optik erst einmal egal, denn dieser Stoff war ein richtiges Schnäppchen, wenn man bedenkt wie viel Stoff man für so ein Kleid benötigt. Der einzige Nachteil an dem Stoff ist, dass er ziemlich dünn und auch ein wenig stretchig ist, weshalb ich das Oberteil kurz nach dem Schießen dieser Bilder noch mit Seide gefuttert und somit den Stretch gestoppt habe.
Unter dem Oberteil trage ich auf dem Bild mein Korsett .  Die Ärmel sind natürlich bloß erstmals wild drauf los gesteckt.
Update : Das Oberteil ist soweit zusammengenäht und auch das Futter ist drin und verstürzt. Die Rockbahnen sind zusammen bis auf die vordere Rockbahn, jedoch muss ich mir nun erstmal im Klaren werden was ich möchte bevor ich weiter mache.
Die Innenseite - Die Seide
Sticken ?!
Welche Ärmel ?!
- So viele Möglichkeiten, alles gefällt mir -


Montag, 30. Januar 2012

schwarzes Jäckchen ( Spencer )

Für den Alltag brauchte ich noch ein kleines Jäckchen, welches ich über all meinen Kleidern etc. tragen kann, wenn es nicht so warm ist.
Die normalen Jäckchen sind immer so lang und zu geschlossen und das Oberteil des Kleides ist dann kaum noch zu sehen, was ich oftmals sehr schade finde.

Zuerst wollte ich es komplett selbst nähen, jedoch war mein Stoff gänzlich ungeeignet und es wurde mir zu steif und unbequem. Als ich dann nach einem 'bequemeren'-Stoff schauen wollte und bei H&M vorbei kam, kaufte ich kurzerhand ein Kleid für 5€, welches den perfekten Stoff hat.
Ein Bild des Kleides habe ich nicht gemacht, da ich dieses Projekt eigentlich nicht hochladen wollte, aber links seht ihr das Bild vom Online-Shop.
Aufgrund fehlender Zeit für andere Posts, stelle ich es jetzt doch online.



Wie der Titel bereits verrät ist es inspiriert durch einen Spencer aus der Regency-Ära (siehe Bilder unten) , weil
ich sie einfach sehr hübsch finde.
Mein Jäckchen ist wie gesagt bloß inspiriert von einem Spencer.
Und das ist mein 'Spencer' :


Es ist nicht perfekt, aber fürs erste bin ich zufrieden damit. Ich werde aber irgendwann mal einen richtigen Spencer schneidern.
Ach, hätte ich doch mehr Zeit ... ich möchte ja so vieles nähen.

Dienstag, 24. Januar 2012

Tudor Kleid Part 1 : Inspiration und Pläne

Passend zu dem Tudor Korsett habe ich jetzt das Kleid angefangen.

Mein Plan war ein relativ leichtes Kleid anzufertigen, da es ja mein erster Versuch sein wird so ein Kleid zu nähen.
Folgende Kleider tragen zu meiner entgültigen Idee bei :


Bild oben : Bei diesem Kleid von Catherine Howard aus 'Die Tudors' gefällt mir besonders die Stickerei, jedoch finde ich rechts und links davon die Borte nicht sehr schön und würde sie weglassen, falls ich es wirklich besticken sollte.

Bild rechts : Dieses Kleid ist ebenfalls aus 'Die Tudors' und es ist das schlichte, helle Kleid aller Hofdamen der Königin Anne Boleyn in der Serie. Gerade diese Schlichtheit und auch die schlichten Ärmel gefallen mir sehr gut. Aber vielleicht ist es schon wieder zu schlicht, vorallem weil ich einen 'langweiligeren' Stoff habe.

 Die Tudors, schon wieder (: Eine oder nicht sogar meine Lieblingsserie, wie schwer zu leugnen ist.
Die Ärmel bei diesem Kleid, welches von Anne Boleyn in der Serie getragen wird, haben es mir furchtbar angetan.
Dennoch weiß ich nicht recht, ob ich diese offenen Ärmel nachher möchte.

Im Allgemeinen bin ich mir besonders bei den Ärmeln bisher noch sehr unsicher. Eigentlich wollte ich die typischen Tudorärmel machen. Dh. Foresleeves in Kombination mit weiten, großen Ärmeln,  wobei ich da an Kunstfell dachte. Da ich aber zu wenig Stoff für die passenden Foresleeves hatte und ich anderen Stoff zu unruhig finde, habe ich diesen Gedanken für dieses Kleid erstmal gestrichen. Stattdessen habe ich erstmal einfache, gerade Ärmel geschnitten (das passte zum Glück noch perfekt auf die Reste).

http://www.thetudorswiki.com/

Dieses Kleid von 'Die Tudors',  ebenfalls getragen von Catherine Howard ist vermutlich zusammen mit dem Gemälde (unten), meine Hauptinspiration.
Mein Stoff ist diesem recht ähnlich, nur dass meiner noch ein wenig bräunlicher zu sein scheint.
Dieses Kleid ist sehr schlicht und die Stickerei ist hier im Vordergrund. Diese Stickerei finde ich wirklich wundervoll und wertet dieses Kleid unheimlich auf.
Ich habe noch nicht viel Erfahrung im Sticken, vorallem nicht mit Perlen etc.
Vielleicht wage ich mich aber mal an dieses Muster heran und versuche mein Bestes - mal sehen.

Bei dem Oberteil bin ich mir aber im Allgemeinen noch nicht recht sicher was ich wirklich möchte.
Also entweder wird gestickt, oder ich lasse es pur und der Ausschnitt wird geschmückt und somit hervorgehoben, oder ich mache es wie bei dem Gemälde links mit einer Schnürung.
Die Ärmel bei diesem Kleid gefallen mir auch sehr, jedoch habe ich auch für die kleinen, gerafften Ärmel keinen Stoff mehr, denke ich. Den Ärmelabschluss mit der kleinen Raffung und der Borte gefällt mir sehr gut und jenachdem für welche Ärmel ich mich entscheide, werde ich versuchen diesen Ärmelabschluss hineinzubauen.


- Zu diesem Zeitpunkt sage ich bereits, dass es zu diesem Kleid vermutlich nicht so eine detailierte Beschreibung wie zu dem Korsett geben wird, da es sehr viel Zeit in anspruch nimmt, die ich momentan nicht habe.
Bei dem Korsett hielt ich es für sehr wichtig euch alles Schritt für Schritt zu erklären, da ich mir selbst immer so eine genaue Bescheibung gewünscht habe.

Donnerstag, 19. Januar 2012

Inspiration : Abbitte + mein Abbitte Kleid

Da ich wenig Zeit zum nähen habe momentan, stelle ich euch noch einen meiner Lieblingsfilme vor.
Abbitte ist als Verfilmung des gleichnamigen Buches wirklich sehr gelungen und beides empfehle ich weiter (:

Es beginnt im ländlichen England der 30er Jahre, wo die erst 13-jährige Briony von einer Karriere als Schriftstellerin träumt.
An einem Sommertag ertappt Briony ihre ältere Schwester Cecilia dabei, wie sie Robbie, dem Sohn der Haushaltshilfe, äußerst freizügig gegenübertritt.
Daraufhin beschuldigt Briony ihren Herzensmann ihre Cousine Lola sexuell belästigt zu haben und verändert damit das Leben aller.

Der Film ist so tragisch und heulen ist vorprogrammiert - Ich habe mir es jetzt schon um die 100000 mal angeschaut und muss immernoch weinen :D

Auch den Soundtrack kann ich nur empfehlen - Er ist wunderwunderwundervoll!

Ja, ihr habt sicherlich bemerkt, dass ich restlos begeistert bin von diesem Film.
Schaut euch mal den Trailer an, ihr könnt sicherlich nicht wiederstehen euch den Film anzusehen!






DAS Kleid (:
----------


Das grüne Kleid, welches ihr oben auf dem Bild sehen könnt, ist absolut bekannt und geliebt bei allen Abbitte Fans.

Auch ich liebe dieses Kleid und habe es deshalb zu meinem Abschlussballkleid auserkoren (:
Es ist nicht selbstgenäht, denn meine Eltern schenkten es mir zur Firmung und haben es soweit ich weiß im Ausland bestellt und dann habe ich es anschließend auf mich anpassen lassen.
Abgesehen davon, das lange Kleider bei Abschlussbällen mitlerweile rarität sind, was ich sehr schade finde, trug auch niemand grün. Damit bin ich dann etwas mehr aufgefallen als geplant :P






Natürlich gibt es kaum gescheite Fotos - Immer wenn man sich irgendwie hübsch macht etc. gibt es nachher kaum gescheite Fotos.
Meine Freundinnen und ich, Ich hoffe es ist in Ordnung wenn ich dieses Bild hier hochlade (: