Donnerstag, 28. März 2013

neues Nähtischchen - Meine Nähstube

Da ich ja nun eine Overlock-Nähmaschine habe reicht der eine Nähtisch nicht. Es ist ziemlich lästig die Maschine immer dann aufzubauen wenn ich die brauche und dann wieder abzubauen. Deshalb bin ich am Wochenende mit meiner Mutter beim Antiquitätenhändler in unserer Nähe gewesen : http://www.bruno-staas.de/

Zuerst hatte ich natürlich den Plan mir ein Tischchen zu kaufen, aber dann haben wir diesen Servierwagen entdeckt.

Ich würde sagen, dass er aus den 20ern oder 30ern ist.
Er ist super super erhalten und hat wirklich keine Mängel, außer dass das Metal etwas angelaufen ist.

Das Holz hat wundervolle Intarsien mit einem hübschen floralen Muster.




Das ist nun also meine momentane Nähstube.
Zuvor sah es so aus: >klick<




Der neue Servierwagen steht links und ersetzt nun das Nähkistchen, welches ich auch von dem Antiquitätenhändler habe. Das steht nun hinter meinem Sofa, da ich nicht allzu oft ran muss.

Praktisch an dem Servierwagen ist auch, dass ich ihn jederzeit weg schieben kann, falls ich das Nähkistchen doch öfters brauche oder falls ich eine Freundin mit Nähmaschine zu Besuch habe.


Mein Singer Nähtisch, den ich in einem Secondhand-Shop gekauft habe.
Die Nähmaschine war noch drauf, jedoch habe ich sie runter genommen und sie steht nun auf meinem Fensterbrett dahinter. Ich habe das Loch dann mit einer Holzplatte geschlossen, so dass meine Nähmaschine darauf stehen kann.

Auf dem Tritt steht ein kleines Kästchen, in dem ich die Schnittmuster aufbewahre mit denen ich momentan arbeite.

In der kleinen Schublade sind Zettelchen mit Maßen von mir, meiner Mutter und meinem Freund, die ich oft brauche.







Hier ist das Fensterbrett, auf dem die Maschine zu dem Nähtisch steht und eine Nähmaschine, die ich über Ebay für 5 € ersteigert habe.