Mittwoch, 10. Oktober 2012

Nadelkissen-Armband

Ich habe öfters das Problem, das ich an vielen Stellen meines Zimmers nähe und mein Stecknadelkissen von A nach B schleppen muss, es jedoch teilweise vergesse und dann doppelt und dreifach laufen muss, was echt nervig ist.
Daher wollte ich mir schon seit längerer Zeit eine Art Stecknadelkissen-Armband machen.
Man kann solche auch kaufen, jedoch gefielen sie mir gar nicht.
Daher hab ich mir heute meine eigene Variante zusammengestellt.

Dafür braucht man :

- etwas Filz ca. 20 x 15 cm oder etwas weniger
- eine Gliederkette eurer Wahl (bekommt man im Baumarkt)
- Ösen
- einen Verschluss
- und Verzierung, falls erwünscht

How To :

1) Zuerst schneidet man aus seinem Filzstück einen Kreis, welcher bei mir ca. 12 cm Durchmesser hatte und einen Streifen, welcher bei mir 14 cm lang und 4 cm breit war.

2) Streifen : Falten, sodass die Breite nur noch 2 cm beträgt und dann entweder per Hand oder mit der Maschine entlang steppen.
Rechts und links jeweils eine Öse stanzen.

3) Kreis : mit dem größten Stich auf der Maschine steppen und dann damit raffen, sodass eine Art Kugel entsteht.

4) Dann mit reichlich Watte oder anderem Füllmaterial füllen und ausstopfen. Dann die Filzkugel schließen.

5) Verzierung : (optimal)
Man kann an dieser Stelle noch Verzierungen vornehmen.
So habe ich um die Kugel noch etwas grobe Spitze gelegt und festgenäht und den Boden zur Versäuberung noch mit einem Leinenstoff überlegt.

6) Kugel nun an dem Band befestigen und möglichst flach alles miteinander verbinden, da es so viel angenehmer zu tragen ist.
Natürlich kann man dann noch einen weiteren Boden drübernähen um alles flacher zu bekommen.

7) Am besten nun einmal umlegen und die Gliederkette auf die richtige Länge bringen.
Diese dann mittels der Ösen befestigen.
Ich habe an beiden Seiten die Gliederkette angebracht, jedoch auf einer nur ein kurzes Stück, damit es einfacher zu schließen ist.
In die Gliederkette müsste nun nämlich ein Verschluss gearbeitet werden, damit man das Armband aus und an ziehen kann.


Es rät sich aufjedenfall das Armband recht eng zu tragen, da es sonst sehr stören kann.

Ich habe es sofort benutzt und mag es sehr.
Ich trage es links, da ich dann mit der rechten Hand die Stecknadeln führen kann.