Samstag, 2. Februar 2013

Gardinenrock mit dunkelrotem Band

Ein Projekt, auf das ich mich so sehr gefreut habe !
Bei Tedox auf dem Wühltisch, gab es diese wundervolle Gardinenspitze, die ich einfach nicht liegen lassen konnte.
Als ich sie sah, wusste ich sofort, dass daraus ein Rock werden kann und werden wird.

Ich habe also ca. 2 Meter für 2 Euro genommen und habe jetzt sogar noch etwas übrig. Damit kann man noch gut etwas verzieren.

Die Gardine ist von der Länge einfach perfekt für einen Rock. Das Muster ist wirklich so schön und das alles hat so einen schönen viktorianischen Touch, finde ich.

Falten von rechts und von links
Ich konnte die Gardine nicht einfach so um meine Taille schmeißen, da etwas Form hinein musste, damit der Stoff richtig fällt. Außerdem wollte ich den Rock ein bisschen gerafft und tellerrockmäßig.

Den Stoff einfach so zu raffen, gefiel mir gar nicht und das Muster sollte beibehalten werden.

Also habe ich nach einigen Überlegungen beschlossen Falten zu legen, und zwar so, dass das Muster erhalten bleibt und es außerdem gewollt aussieht.
Zudem gefiel mir der Gardinenlook und mit meiner Technik bleibt sie größtenteils erhalten.

Also :

Da die Gardinen ja stets die Löcher haben, um die Gardinenstange durchzuziehen, habe ich diese genutzt um die Falten zu machen.

Wie man auf dem Bild sieht, habe ich immer aus zwei Löchern eins gemacht.
Das heißt : Zwei Löcher rechts auf rechts aufeinander legen und dann dort steppen, sodass beim aufklappen nur noch 1 Loch vorhanden ist. Den 'überflüssigen' Teil dann auseinanderklappen und oben auseinandersteppen. Man sieht dann zwar den 'überflüssigen' Teil durch das Loch, aber ich wollte so oder so ein Band hindurch ziehen.


Hinten wir der Rock mit einem Reißverschluss geschlossen, den ich so eingenäht habe, dass das Muster vorhanden bleibt.
Oben am Bund habe ich dann noch zusätzlich etwas weggenommen, damit mir der Rock besser passt, denn durch das einhalten des Musters, war der Rock ca. 3 cm zu groß am Bund. Das konnte ich aber glücklicherweise beheben.

Den Bund habe ich zusätzlich mit einem weißen Schrägband versäubert.

Das dunkelrote Satinband habe ich hinten beim Reißverschluss festgenäht und dann durch die Löcher geschnürt, um vorne eine Schleife zu binden.