Donnerstag, 20. August 2015

1. Klöppeln


Ich habe vor einiger Zeit einen VHS-Kurs im Klöppeln gemacht. Dieser war leider nicht so gut besucht (Ich war mit Abstand die Jüngste und selbst die Omis scheinen nicht so den Bedarf an handgearbeiteter Klöppelspitze zu haben) und deshalb wurde dieser Kurs auch leider nicht fortgesetzt.

Danach habe ich die Lektionen aus dem Kurs lediglich wiederholt (Grundklöppelarten wie Leinenschlag, Halbschlag etc. und Variationen und Ränder), mich aber alleine nicht an neue Lektionen getraut.

Beim Klöppeln ist es leider so, dass man lange lange beschäftigt ist, aber man nicht so viel Erfolg sieht.
Man sieht auch die Fehler dann meist erst nach einigen Stunden und das ärgert natürlich sehr und ist nicht sehr motivierend.


Nun bin ich erkältet und habe Semesterferien - da bot sich sehr an es dann doch mal zu wagen.
Mit dem Buch "Klöppel-Kurs" von Ulrike Löhr habe ich mich dann mal an etwas unbekanntes, neues gesetzt.

Und es hat wirklich gut funktioniert! Ich habe mich nur kurs probeweise wieder eingearbeitet und dann direkt gestartet. Anfangs sind doch noch einige Unregelmäßigkeiten und Fehlerchen, aber es fällt nicht so sehr auf, denke ich. Auch das Anhäkeln hat sehr gut geklappt, obwohl ich es selbst noch nicht gemacht habe.

Eventuell setze ich es an einen Ausschnitt, oder ich mache noch ein zweites und verwende es an Manschetten, mal sehen.. 




 



I started to learn to make bobbin lace in a short lesson, but then never really practiced a lot. Now that I have summerholidays and was ill, I started a new project and it worked quite good! Of course there are some mistakes and it is not perfect at all, but I am pleased with the resault. I managed this lace pattern with a small book with quite good explanations