Freitag, 13. Juni 2014

Winterkleid mit gestickten Katzen

Auf Pinterest habe ich einmal diese Kreuzstich Stickanleitung gefunden und mich sofort verliebt. Ich war mir jedoch nie sicher worauf ich es sticken soll. Mir gefiel es als Borte für den Saum eines Rockes gut, jedoch wäre das sehr zeitintensiv geworden und somit entschied ich mich es auf ein Oberteil zu sticken.
Schnell wurde dann auch klar dass das Motiv viel Platz benötigt und es dann auch eher unschön ist wenn darunter noch sehr viel Oberteil kommt. Deshalb habe ich mich für einen Babydoll Schnitt entschieden.

Dadurch dass ich, vor allem den Kreuzstich, als eher herbstlich und winterlich betrachte, habe ich mich für einen Wollstoff und lange Ärmel entschieden, um ein richtig kuschelig warmes Kleid zu nähen.
Versäubert habe ich mit einem Futter aus der Ikea Baumwolle.

Der Wollstoff hat zwar leichte Steifen eingewebt, jedoch war es nicht wirklich möglich gescheit zu zählen. Ich habe mir mit Kreide einige Linien und die Mitte markiert und dann den Stich in der Mitte begonnen und mehr oder weniger nach Gefühl gestickt.
Das führte dazu, dass eine äußere Katze etwas zu klein wurde und ich sie später neu gestickt habe.


Der Schnitt ist ein Oberteil Grundschnitt, den ich im Ausschnitt höher genäht und die Armausschnitte kleiner gemacht habe. Zudem habe ich das Oberteil etwas länger geschnitten, damit ich besser sticken konnte.
Der Rock besteht aus zwei Stoffbahnen, in die ich vorn und hinten Falten gelegt habe.

vorher: äußere Katze rechts zu klein















 Das fertige Kleid :