Sonntag, 22. März 2015

Strandoberteil/ Hänger für meine Mama

Meine Mutter und ich waren auf dem Sittarder Stoffmarkt und dort gab es diesen hübschen Stoff, den meine Mama auf anhieb super fand.
1 € pro Meter nur!
Da sie bald mit einer Freundin nach Amerika reist und dort auch Strandurlaub macht, haben wir diesen Stoff gekauft, um ihr etwas hübsches für den Strand zu nähen.

In dem Burda Heft 7/2012 wurden ähnliche Dinge genäht und einer der Schnitte war sehr geeignet für ein solches Oberteil.

Ich habe, wegen des tollen Musters, den Stoff passend dazu, zu zwei Rechtecken, zugeschnitten und danach diese beiden Rechtecke zu "Tüchern" verarbeitet. Rundherum also die Kanten versäumt.

Danach hatte ich tatsächlich so etwas wie zwei Seidentücher und habe diese dann zu einem Oberteil gemacht, in dem ich die Seitensäume aufeinander gelegt und abgesteppt habe und somit große Armausschnitte geschaffen habe. Für bessere Passform und als besonderes Detail haben wir uns zu einem Einsatz entschieden, den wir aus einem Häkel Platzdeckchen geschnitten haben. Diese habe ich mit Kantenband eingefasst und dann mit 5cm Abstand von hinten auf die Säume des Ausschnittes gelegt und drüber gesteppt. Die verbleibenden 5cm habe ich zu einer Raute angeordnet, um der Form der Schulter zu folgen.
Damit das Oberteil locker hängt, aber nicht von der Schulter rutscht, habe ich am Ausschnitt Falten gelegt.
Im Rücken ist ein Band passend zu der Häckelspitze als besonderes Detail.


When my mother and I found this nice fabric on the market (1€ a meter), we decided to make it into a top for her so that she could take it with her to her trip to America as it should function as a beach outfit to cover the bikini.
I cut and hemmed the fabric into scarflike rectangles, applyed some crocket triangles on the shoulders and added pleats on the neckline to avoid the top from slipping off the shoulders. 








Die Bänder habe ich mit orangenem Garn umwickelt und dann das Garn mit einer Nähnadel ein paar mal durch das Band genäht um die Umwickelung zu sichern. Somit ergeben sich nette Fransenbänder, sie riffeln jedoch nicht mehr als man möchte.

 _____________________________________________________________













Bei jedem Schritt dabei:  Roxy, die es wohl an der neuen Nähmaschine sehr gemütlich findet und auch den Stoff sehr mochte, als er auf dem Boden lag.