Sonntag, 22. März 2015

aus einem Platzdeckchen wird ein Kragen:

Ich habe schon einige Häckel- und Klöppelspitzenkrägen gekauft oder ersteigert und finde sie immer wieder schön. Nicht nur zu historischen Kostümen, sondern auch im Alltag, um Pullover oder Kleider aufzuwerten.

Als ich dieses Platzdeckchen im SecondHandladen entdeckt habe, fiel mir der schöne Rand auf und mir kam die Idee daraus einen Kragen zu machen.











Inspired by historical bobbin lace collars, I altered a place mat/table mat into a collar, as I like to wear them not only with my costumes, but also in my everyday life with pullovers and dresses. 
I simply measured my neck, cut a hole into the middle and added a slit and then trimmed it with cotton bias tape, that I pressed myself as small as possible. I sewed it on by hand, added a loop and a button and then it was already finished! It took me about 2 hours to complete.

Halsumfang ausgemessen, Loch in die Spitze geschnitten, Schlitz für die Öffnung und so sieht es einem Kragen doch schon sehr ähnlich.
Aus der Ikea Baumwollte, die vom farbton perfekt passt, habe ich dann noch ein sehr schmales Kantenband/Schrägband gebügelt und dann, mit der Hand angenäht. Aus dem Kantenband hab ich noch eine Schlaufe genäht, Knöpfchen dran.

Und schon wars fertig.
Ich habe ca. 2 Stunden dafür benötigt.