Samstag, 14. Juli 2012

(Fell-) Kragen für Wintermantel

Ein kleiner Post bevor ich 9 Tage nach Irland bin.

Es sind Sommerferien und ich hab endlich mal Zeit viel zu nähen (Tudor Kleid ist fertig und neues Alltagskleid angefangen) und vieles zu erledigen, was ich schon lange machen wollte.
H&M Kunstpelz



Etwas was ich schon länger machen wollte, war ein Kragen für einen relativ neuen Mantel, den ich bei H&M gekauft habe. Dieser kam mit einem Kunstpelzkragen, welchen ich ehr weniger schön finde. Jedoch gefällt mir ein besonderer Kragen an diesem Mantel sehr gut und ohne sieht es doch recht langweilig aus und außerdem wärmt es.

Oben : H&M Kunstpelz
Unten : Selbstgemachter Teddykragen
So macht man den Kragen :
Material :
- 1/2 Meter Pelz, Teddy etc.
- 1/2 Meter Futter (oder man nimmt den selben Stoff zb. Teddy)
- 2 Meter Satinband, Band
- Hutgummi, dünne Schnur

Die Form ist auf dem Bild sehr gut erkennbar, denke ich.
Man kann einen bereits vorhandenen Kragen als Vorlage nehmen, oder einfach diese Bananenform selbst schneiden.

Teddy/Pelz und Futter rechts auch rechts aufeinanderlegen und mit Stecknadeln zusammenhalten.
Detail Schlaufe zum Anknöpfen an den Mantel
Dann Satinband oder anderes Band an den Kanten hineinlegen, sodass das Ende später mit festgesteppt wird und das Satinband beim herumdrehen als Schnürband dienen kann (Tipp: Band einrollen und mit Zopfband befestigen, dann steppt man weniger schnell ausverstehen darüber).
Entweder man steppt es nun direkt, oder man bringt noch kleine Schlaufen an.
Ich habe noch kleine Schlaufen angebracht, da mein Mantel Knöpfe eingenäht hat, an denen man den Kragen befestigen kann. Falls man sich für die Schlaufen entscheidet, dann ist es das selbe Prinzip wie das Band Einnähen, denn man muss nur darauf achten, dass beim Wenden alles richtig herum ist.
Steppen, herumdrehen, Öffnung schließen.
 
Selbstgemachter Teddykragen
Selbstgemachter Teddykragen






















Es ist wirklich sehr sehr leicht, aber es hat einen tollen Effekt. Man muss es natürlich nicht bloß für den Mantel machen, sondern sieht sicher auch in anderem Stoff zB. in sommerlichem Stoff sehr nett aus.

Viel Spaß beim Nachnähen und bis bald.
Freut euch auf das fertige Tudor Kleid!

Kommentare:

  1. Prima Lösung und sieht auch nicht so plüschig aus mit dem farbgleichen Kragen.
    Werde ich für meinen auch machen-ich mochte diesen russischen Touch noch nie und so sieht der auch viel edler aus.
    Danke, einfache Sache aber durch dich bin ich erst draufgekommen sie umzusetzen.
    Mit der Idee im Hinterkopf kann man sich viele unterschiedliche Krägen für einen Mantel machen und hat immer wieder eine neue Optik und quasi immer wieder einen neuen Mantel mit nem neuen Look.
    Auch bunte Variationen stell ich mir toll vor, mit Blumen - Karo oder wilden Mustern.
    Super - genau das mag ich an deinem Blog. Du gibst viele wirklich nützliche Tipps die man auch mal flott umsetzen kann. Bitte hör nicht auf zu posten :)))

    lg Luisa

    AntwortenLöschen
  2. Hey,
    bin beim durchklickern der Blogs mal hier gelandet :)
    Süßer kleiner Blog der interessant geschrieben ist und Spaß macht beim durchstöbern.
    Weiterhin viel Erfolg.
    Achja - du bist echt gut, sehr kreativ und traust dich an Sachen ran die oftmals erfahrene Näherinen abschrecken, wie zum Beispiel so ein schwieriges Korsett.
    Find ich Klasse und ich hoffe mansieht hier noch viel von deinen tollen Ergebnissen.
    Hut ab vor soviel Talent.

    Lg Simone

    AntwortenLöschen
  3. Der Kommentar wurde von einem Blog-Administrator entfernt.

    AntwortenLöschen
  4. Der Kommentar wurde von einem Blog-Administrator entfernt.

    AntwortenLöschen
  5. Der Kommentar wurde von einem Blog-Administrator entfernt.

    AntwortenLöschen