Montag, 20. August 2012

Frohne : grüne Blumenbluse mit passendem Rock

Der Zeichnung aus dem Frohne Heft
Dies ist nun das erste Outfit, dass ich mit dem Frohne Schnittzeichner, den ich zum Geburtstag geschenkt bekommen habe, genäht habe.

Die Frohne Schnittvergrößerung wird durch einen Schnittzeichner gemacht, den man auf seine Maße einstellt und dadurch einen Schnitt bekommt, der perfekt passen soll.
Diese Technik klingt nicht nur super, sondern hat auch super tolle Schnitte, denn sie sind aus den 50ern und 60ern!

Ich habe mich längere Zeit nicht daran getraut, da es mir recht kompliziert erschien, jedoch ist es im Grunde recht simpel.
Da die ganze Geschichte aber recht fehleranfällig zu sein scheint, hat mein Freund mir geholfen und alles überschaut und kontrolliert, denn der Schnittzeichner darf nicht verrutschen.

Ich werde zu der Anwendung jedoch noch einen Post machen !



Bild links : Das Frohne-Paket und den Schnittzeichner.

Bild oben : Die Zeichnung der Bluse mit Rock aus dem Frohne Heft. Es ist einer der Grundschnitte.



Nachdem man den kleinen Schnitt per Schnittzeichner vergrößert hat, kann man mit diesem Schnitt dann ganz normal verfahren wie mit allen anderen Schnitten wie z.B Burda oder Simplicity.
Bei Frohne muss die Nahtzugabe selbst hinzugefügt werden.








Schnitt :

Ich habe diesen Schnitt der Bluse gewählt, da er sehr speziell ist und ich einen solchen noch nie zuvor gesehen habe.
Er besteht aus Vorder- und Rückenteil mit 4 Abnähern vorne und 6 Abnähern hinten.
Das Besondere sind die kleinen Seitenteile , die die Taille formen und bis in den Ärmel hinein reichen.


Das Oberteil habe ich dann doppelt geschnitten - einmal in dem Hauptstoff und ein zweites Mal in dem Blümchen Überstoff - , jedoch zusammen vernäht.



Stoff :

Den grünen Hauptstoff konnte ich in dem Nähgeschäft meiner Stadt für 2 € pro Meter ergattern und ich habe ca. 3,50 Meter benötigt.


Den Überstoff mit den Blumenranken habe ich für 1 € !!!! pro Meter auf einem Stoffmarkt ja so gut wie geschenkt bekommen !.
Ich finde den dünnen, grünlich schimmernden Überstoff einfach nur wunderschön und er passt super zu diesem Outfit und gibt ihm etwas pepp.


Außerdem habe ich noch einen Reißverschluss für den Rock benötigt und mehrere Knöpfe für die Bluse, da sie hinten mit einer Knopfreihe geschlossen wird. Die Knöpfe habe ich aus der heimischen Knopfkiste.
Die Kanten der Bluse habe ich mit selbstgebügelten Kantenband versäubert, da ich es als passender und schöner empfand.










Und hier noch der kleine Einblick in das Innere der Bluse. Sie ist nicht gefüttert und die Nähte sind nur mit Zickzack versäubert und gebügelt.

                 -  Auf das Bild klicken um es zu vergrößern.