Dienstag, 27. August 2013

Rokoko Schnürbrust : Butterick 4254

Seit langer Zeit schon möchte ich ein Rokoko Kleid (.. oder mehrere....) und brauche dazu natürlich erstmal die richtige Unterbekleidung.

Ein neues Korsett bzw eine Schnürbrust musste her. Eine Schnürbrust ist das Korsett des Rokoko und formt den Körper der Epoche entsprechend. Weniger die Taille soll schmal gemacht werden, sondern viel mehr soll die Brust flach und nach oben gedrückt werden.


Ich habe vor einiger Zeit das Butterick Schnittmuster 4254 geschenkt bekommen und wollte es nun nutzen.


Ich habe das obere benutzt und kam mit dem Schnitt recht gut zurecht.




Die Nahtzugaben sind bereits enthalten.

Zwei Versionen sind möglich und ich habe mich für die Version entschieden, die vorne geschlossen ist.
Jedoch finde ich die andere auch sehr hübsch und deshalb wollte ich vorne eine unechte Schnürung einfach nur für die Schönheit anbringen.

Ich habe den Schnitt etwas auf eine Figur angepasst. Die Taille ein wenig erhöht und vorne im Rücken etwas abgesenkt.

... Ich hätte noch mehr anpassen können.


Ich habe es aus einem Stoff genäht, den ich noch in meinem Nähschrank hatte und von der Farbe sehr hübsch passte.
Ich wollte eine sehr helle Farbe wählen, damit ich problemlos helle Kleider dazu tragen kann. Jedoch wollte ich auf jeden fall kein weiß oder creme, da mir dies zu langweilig erscheint.
Die Beschaffenheit des Stoffes ist glänzend und so ändert sich die Farbe je nach Licht ein wenig.
Mal erscheint die mehr orange, mal mehr rosa, mal eher cremefarbend.

Gefüttert ist es mir der Ikea Baumwolle.

Vom Nähprozess hab ich leider keine Fotos, da es an sich eigentlich auch recht schnell ging.

Die Schnürbrust zusammen nähen. Einmal im Haupstoff und einmal im Futterstoff und dann links auf links auf einander.
Tunnel markieren und dann  mit der Maschine steppen, so dass die Stäbe nachher hindurch passen.

Stäbe rein. Ich habe Wigona Federstahl benutzt (Infos  zu den einzelnen Stäben)

Oben die Kante mit einem Beleg versäubern.
Hinten und unten ebenfalls mit kleinen einzelnen Belegen versäubern.
Ich habe die Belege mittels Handstichen an dem Futter befestigt.



nicht schön

Ich hatte erst vor es mittel Schrägband zu versäubern, aber das gefiel mir dann doch gar nicht mehr, weil es vor allem in den Kanten ziemlich unsauber aussah.

Die fertige Schnürbrust an der Schneiderpuppe :



























Die fertige Schnürbrust von mir getragen :


mit Blitz


Ich trage es hier mit einer Chemise.

Die Passform ist eigentlich ganz gut. Der Körper wird gut und richtig in Form gedrückt.
























Hinten ist das Problem.
Es stört mich nicht sonderlich, aber es ist nicht optimal.
Wie man sieht bekomm ich es oben komplett zugeschnürt und in der Taille nicht.
Mit ziehen und zerren ginge es bestimmt, aber das wird einfach nur unbequem und es geht nicht um eine megaschlanke Taille.






Im Sitzen