Sonntag, 11. Dezember 2011

Tudor Korsett : Teil 3

Zurück zu : Teil 2 Teil 1

Nachdem man die Tunnel durchgesteppt hat, wird die Tasche für die Holzplancette an das Korsett genäht.
Dafür habe ich das passende Stück links und rechts umgeklappt und per Zickzackstich festgenäht, damit es von außen sauber ist. Danach habe ich diesen Teil auf die Mitte des Vorderteils gesteckt und dann muss man die Löcher markieren.
In der Tasche, in der Holzplancette und in dem Vorderteil selbst müssen die selben Löcher sein, damit man nachher eine Kordel hindurch ziehen und somit die Plancette befestigen kann.
Diese muss man dann zunächst machen.
Ich habe diese Löcher mit dem Ösenstanzer rausgestanzt und dann mit Stickgarn rundherum versäubert. Man könnte natürlich Ösen hineinstanzen, jedoch finde ich dass es bei zwei paar Ösen übereinander zu dick und damit später recht umbequem werden würde.
Wenn man die beiden Löcher in Tasche und Vorderteil gemacht hat, kann man die Tasche von innen an dem Vorderteil befestigen.

So sieht das ganze dann aus und auf dem Bild sieht man außerdem die Plancette, die mein Vater für mich gemacht hat.
Ich habe diese dann in die Tasche geschoben und durch die Löcher die Punkte auf dem Holz markiert. Mein Vater hat dann die Löcher für mich gebohrt (: Danke Papi ♥


Nachdem man die Tasche für die Plancette gemacht hat, muss man die Schlaufen noch anfertigen und annähen.
Ich habe die Schlaufen schon früher gemacht, aber es ist ja eigentlich egal wann man die macht. Bloß jetzt müssten sie als nächstes gemacht werden, da man sie dann anbringen sollte.

2 fertige Schlaufen
Es gibt 8 dieser Schlaufen, die man wie folgt nähen muss : Leinen und Futter links auf links legen und rundherum per Zickzackstich aneinander nähen. Und dann umrandet man diese acht Schlaufen rundherum mit Schrägband, damit alles sauberer ist.





Wenn man alle acht Schlaufen genäht hat, kann man diese an das Korsett anbringen.

Links habe ich markiert wo man steppen muss. Ich habe die acht Schlaufen etwas überlappt angenäht, weil sie sonst nicht alle drauf passten und ich außerdem finde, dass es dann schöner aussieht.

Wie man auf dem Bild sieht, habe ich dann vorne bloß noch Schrägband angebracht. Eigentlich sollte es bis hinten durch angebracht sein, jedoch ist es bei mir an der Naht wo die Schlaufen sind sehr dick geworden wegen des Leinenstoffes. Deshalb habe ich bloß bis zu den Schlaufen das Schrägband angebracht und bei den Schlaufen habe ich per Zickzackstich alles versäubert.